Die Innenraumeinrichtung wurde überwiegend designed und von örtlichen Tischlern gebaut. Da seitens des Bauherrn Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wurde, sind alle Möbel massiv erstellt. Die Schlafzimmermöbel wurden alle aus einheitlichem Material erstellt. Mehrschichtplatten mit sichtbaren Schnittkanten. Die Betten wurden höher als das Normmaß gefertigt, um den Betreuern ein tiefes Bücken zu ersparen. Ein einheitliche Design zwischen Bett, Ablagetisch, Schrank und Schreibtisch wirken beruhigend auf die traumatisierten Gäste.
In einem Gewölbekeller wurden starke Holzträger gefunden, die bei der ersten Sanierung aus dem Haus herausgeschnitten wurden. Um diesem Material einen würdigen Platz im Haus zu geben, wurde aus den mächtigen Balken Hocker vom Zimmermann geschnitten und im ganzen Haus als Sitzmöbel verteilt.geschnitten.

Tabalugahaus
Marktstraße 64/66, Duderstadt